Hintergrund:

Das Waldschaf geht auf die mittelalterliche Rasse des um 1900 ausgestorbenen Zaupelschafes (lokeres Mädel: asaisonale Fruchtbarkeit) zurück. Zaupelschafe waren im Mittelalter die meist verbreiteste Schaf-Rasse in Mitteleuropa und eine der ältesten Schafrassen Mitteleuropas überhaupt.  Im 18. Jahrhundert zogen Schafe dieser Rasse mit deutschen Auswanderern von der Schwäbischen Alb nach Südosteuropa. Dadurch entwickelten sich in Deutschland,Tschechien und Ungarn drei verschiedene separate Populationen des Zaupelschafes weiter, darunter das Waldschaf aus dem Bayrischen Wald.

Zur Zeit besitzt der NVV Püttlingen die einzigsten Waldschafe im Saarland.

Sie sind vom stark vom aussterben bedroht. (Quelle: GEH)

 

März 2017 Picobello Aktion auf unserer zukünftigen Schafweide

Ende Febr. 2017

Febr. 2017 Pfosten setzten mit Anke, Monika, Ralf, Peter, Thomas, Johannes, Theo, Hendrik ... Christoph